BUNDjugend  

#StopCargill

Was ist das schlimmste Unternehmen der Welt? Laut der NGO „Mighty Earth“ ist es Cargill. Noch nie gehört? Das geht vielen so. Obwohl es mit einem jährlichen Gewinn von 2,5 Milliarden US-$ der größte US-amerikanische Konzern ist!

Cargill baut vor allem Agrarprodukte an, handelt mit Ihnen und transportiert sie. Die Produkte von Cargill finden sich bei McDonalds, Burger King, Nestlé, Unilever, Aldi oder Edeka wieder. Das Problem: für den Abbau von Soja holzt Cargill den Regenwald ab, in Cargills Kakaoernte gibt es den Verdacht auf Kindersklaverei und für den Anbau von Ölpalmen werden Indigene vertrieben. Eine Zusammenfassung gibt es hier.

Und in Hamburg? Hat Cargill nicht nur 3 Standorte, sondern auch den Titel Umweltpartner“ der Stadt Hamburg. Wie kann das sein? Wir sagen: Verantwortung für Umwelt und Menschen kann nicht an den Stadtgrenzen Hamburgs enden. Deshalb wollen wir aktiv werden.

Komm vorbei, wenn Du Bock hast! Wir brauchen jede helfende Hand für unsere kleine Info-Kampagne, egal ob Social-Media, Pressearbeit, Grafikdesign, Recherche, Banner malen, Info-Stände betreuen, Fotos machen, organisieren, telefonieren, Entscheidungsträger*innen ansprechen oder was sonst noch so anfällt.

Um das Treffen corona-konform zu gestalten, werden uns draußen an der frischen Luft aufhalten und würden euch bitten einen tagesaktuellen Coronatestnachweis mitzubringen.

Wenn Du weitere Fragen hast, melde dich gerne bei uns!