BUNDjugend  

Rechtsextremismus im Naturschutz

Ort: Kulturzentrum SternChance, Hamburg
Adresse: Schröderstiftstraße 7, 20146 Hamburg

In unserer Projektreihe “Wir haben genug!” geht es um Konsum und Klimagerechtigkeit – aber was ist mit der KlimaUNgerechtigkeit?

Engagement gegen Rechtsextremismus ist wichtig und gehört zu den Grundwerten der Young Friends of the Earth Europe und vielen anderen Umwelt-NGOs. Allerdings gibt es auch Versuche einer rechtsextremen Vereinnahmung des ländlichen Raumes. Dort sollen dann ökologisches Leben und völkische Ideologie verknüpft werden – Menschenfeindlichkeit und antidemokratische Haltung inklusive. Neue Bewegungen wie “Anastasia” verstärken diesen Prozess.

Doch wie erkennt man diese Tendenzen? Was sind Argumentationsmuster und Erkennungsmerkmale?

Gemeinsam mit Marius Hellwig von der Amadeu Antonio Stiftung möchten wir über die Hintergründe aufklären und die Ansätze der Handlungsstrategien für eine ökologische, vielfältige und demokratische Welt entwickeln.

Das Projekt “Wir haben genug!” wird gefördert von BINGO – Die Umweltlotterie, der Homann-Stiftung und der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Stadt Hamburg.